Iris Kamp („siriart“)
Engel mit Dir

Engelmotive in Acrylmalerei
Vernissage: 20. November 2015, 19:00 h

Zur Ausstellung

In unserer schnelllebigen Zeit suchen die Menschen nach Ruhe und Einkkang. Sie spüren, dass die innere Mitte nicht im Außen zu finden ist, sondern nur im der Verbindung mit Körper, Geist und Seele.

Die Wahrnehmung geistiger Inspiration ist dabei ein wichtiger Wegbereiter. Engelwesen gab es schon immer in der Geschichte und es wurde ihnen eine heilige und heilende Kraft zugeordnet, die dem Menschen Schutz, Hoffnung und Hilfe gewährt. Und auch heute sind die Engel nicht aus der Mode gekommen ,im Gegenteil, sie sind heute präsenter denn je.

Zur Künstlerin

Iris Kamp lebt und arbeitet an der Volme auf der Grenze Schalksmühle und Hagen mit eigener Praxis und Galerie. Engelwesen sind seit vielen Jahren ihr Thema in der Malerei und auch ein Element in der Arbeit mit Menschen in ihrer Praxis für Energetisches Heilen.
Iris Kamp www.shambala-healing.de

Die Künstlerin sagt:

Jeder Mensch hat seine himmlischen Begleiter und alle werden durch Engelkräfte in ihren Entwicklungsaufgaben unterstützt. Wir können uns bewusst zu diesen Licht-Kräften hin öffnen und so Freude, Liebe und Wahrheit in unserem Leben verwirklichen.
Engel haben keine fixe Gestalt und keinen Namen - diese werden ihnen von den Menschen in der jeweiligen Kultur zugeordnet. Trotzdem sehen manche Menschen  mit ihren inneren Augen Engelwesen. Auch ich sehe, bzw. fühle die Engelwesen des einzelnen Menschen:
Nach innerer Einstimmung und Konzentration auf einen Menschen zeigen sich mir Farben, Formen, Gesten und Haltungen und wenn ich diese mit meinem malerischen Geschick auf die Leinwand bringe, entstehen Engel.
Ich male einen persönlichen Engel nach innerer Einstimmung, so wie er sich mir in Farbe und Gestalt zeigt. Ein PERSÖNLICHES ENGELBILD kann den Menschen auf seinem Lebensweg unterstützen und ermutigen, ihn berühren und inspirieren. 

Bei Interesse zu einem persönlichen Engelbild freut sich die Künstlerin auf entsprechende Anfragen.
www.volme-art.com
Tel. 02355-504304
E mail: iriskamp@hotmail.de

Engel mit Dir Engel mit Dir Engel mit Dir Engel mit Dir Engel mit Dir

Almost Blue

Samstag, 14.11.2015, 20:00 h

Almost Blue

Duo-Projekt der Remscheider Musiker Holger Brinkmann („Eine Hand voll Blues“) und Joachim Heinemann (HeartDevils). Beide Musiker haben für ihr Programm „Acoustic Favorites“ Songs aus Blues, Soul und Rock & Pop sowie Eigenkompositionen zusammengestellt.

Holger Brinkmann ist Sänger, Gitarrist und Songwriter, der sich seit nunmehr 25 Jahren dem Blues und Soul verschrieben hat. Mal leise und gefühlvoll, mal mit unbändiger Power singt er mit seiner Ausnahme-Stimme die „Acoustic Favorites“ beider Musiker. Joachim Heinemann, mit über 30 Jahren Live-Erfahrung, sorgt mit gezupftem und gestrichenem Kontrabass für den Groove und interessante Kontraste zu Holger Brinkmanns feiner Gitarrenarbeit. Ob Eigenkomposition oder Coversong: jeder Song bekommt von Holger Brinkmann und Joachim Heinemann seinen ureigenen Stempel durch das gut abgestimmte und facettenreiche Zusammenspiel von Stimme, Akustikgitarre und Kontrabass.

Eintritt: 8 €

www.almost-blue.net

Kontrabass trifft Tanke

Kontrabass trifft Tanke - Danke Almost Blue für den schönen Abend!

Poetry Slam

Samstag, 17.10.2015, 19:00 h

Poetry Slam

Ein Poetry Slam (zu Deutsch: Dichterwettstreit) ist ein literarischer Vortragswettbewerb, bei dem die Teilnehmer innerhalb von 6 Minuten das Publikum mit selbstgeschriebenen Texten in ihren Bann ziehen können. Danach bewerten die Zuschauer mit Hilfe von Abstimmkarten den Inhalt der Texte wie auch die Performance. Den Texten sind keine Grenzen gesetzt. So können diese humoristisch, nachdenklich, aber auch politisch, lyrisch oder eben auch sinnfrei sein.

Der Poet, der dem Publikum am besten gefallen hat, wurde am Ende des Abends zum Sieger gekürt und erlangt Ruhm und Ehre.

Moderiert wurde der Abend von Elina Raddy und Oscar Malinowski, beides aktive Poetry Slammer und Veranstalter des Wermelskirchener Slams “Zeilensprung“.

  • Rainer Holl
  • Stefan Fischer
  • Özge Cakirbey
  • Fatima Talalini

Phillip Brea y Schmerling

Eröffnung: 3. Juli 2015, 19:00 h

Ausstellung Phillip Brea

Phillip Brea y Schmerling, 36 Jahre alt, gebürtiger Lüdenscheider und zur Zeit wohnhaft in Schalksmühle.

Künstlerische Ausbildung: gestaltungstechnischer Kunstassistent mit Qualifikation zum Studium.

Schmerling meets Tanke Schmerling meets Tanke Schmerling meets Tanke Schmerling meets Tanke Schmerling meets Tanke Schmerling meets Tanke

Christophe Didillon

"Shampoo Art"

Ausstellung von April bis Mitte Juni 2015

Christophe Didillon (43) ist ein vielseitiger Künstler: wenn er nicht malt, reist er durch die Welt, tritt mal als Spiderman verkleidet auf dem Filmfestival in Cannes auf und sammelt Spendengelder für krebskranke Kinder, mal fotografiert er die langen Haare hübscher Frauen und wandelt die Fotos künstlerisch am Rechner um. „Shampoo Art“ nennt der kreative Newcomer, der schon Ausstellungen in verschiedenen Bundesbehörden und im Hessischen Landtag wie in ausländischen Museen und Galerien hatte, und bekannten Persönlichkeiten wie Michael Gorbatschow und Kronprinzessin Victoria von Schweden ein Bild schenkte, seine neueste Kunstrichtung, für die er ständig auf der Suche nach Damen mit schönen Haaren ist, die ihm ihren Kopf zur Verfügung stellen.

Zur Zeit ist der glänzende Wet-Look bei den Frisuren prominenter Damen en vogue. So präsentierten sich in jüngster Vergangenheit des Öfteren unter anderem Sandra Bullock und weitere Hollywood-Schönheiten mit streng zurückgekämmt gegelten Mähnen auf dem Laufsteg. Der Naßlook verleiht den Trägerinnen einen Hauch von Coolness und Unnahbarkeit, was zudem auf viele erotisch wirkt.

Didillon teilt die Begeisterung der internationalen Modewelt für den Naßlook: „Auch ich beschäftige mich seit einiger Zeit künstlerisch mit dem Phänomen Haar. Schon immer haben auch mich gepflegte Haarmähnen von Frauen fasziniert, insbesondere wenn sie naß glänzen. Je mehr die Haare glänzen, um so mehr ziehen sie mich in ihren Bann. Glänzende Haare sind etwas Wunderschönes, und den maximalen Glanz erzielen sie, wenn sie mit Wasser in Berührung geraten.

Mein Faible für Haar reicht bis in meine Kindheit zurück. Ich erinnere mich gut: Schon als kleiner Junge faszinierte es mich, wenn im Schwimmbad die Frauen mit ihren seidigen Mähnen ins Wasser sprangen, und ihnen beim Auftauchen das Wasser aus den klatschnassen Haaren rann, die glatt von ihrem Hinterkopf herunterhingen und dabei majestätisch glänzten.

Viele Menschen sind genauso fasziniert vom Anblick naß glänzender Haare wie ich, und in meinen Bildern versuche ich den absoluten Glanz künstlerisch zu fixieren!

Gern möchte ich in der Zukunft auch bedeutende Persönlichkeiten und Stars für meine künstlerische Shampoo Art gewinnen, doch viele zieren sich und wollen nicht mit nasser Mähne verewigt werden. Aber ich bin zuversichtlich, über kurz oder lang Prominente für mein ungewöhnliches und doch modernes Kunstprojekt zu gewinnen!“

Doch auch die Haare „normalsterblicher“ Frauen verschmäht der außergewöhnliche Haarkünstler nicht. So ist der Künstler ständig auf der Suche nach Frauen mit schönen Haaren, die ihm ihr Haar zum naß Frisieren und Waschen zur Verfügung stellen: „Mit Shampoo lassen sich die Haare nämlich noch leichter bearbeiten als mit Wet-Gel, weil sie dann gleitfähiger sind und sich dabei vollkommen der Macht des Wassers hingeben!“, weiß der Künstler aus Erfahrung.

walley-berlin.de

Shampoo Art Shampoo Art Shampoo Art Shampoo Art Shampoo Art Shampoo Art Shampoo Art Shampoo Art

Kunstverein VAKT

Mitmachaktion: Eine Stadt – ein Bild

Ausstellungseröffnung
am 08. März 2015 ab 11:30 Uhr

Über uns

Der Kunstverein VAKT (Verein Aktion Kunst Treff) in Halver hat sich im Jahr 2000 gegründet, um Kunst in die Stadt zu holen, die Auseinandersetzung und die Kommunikation mit Kunst und Künstlern zu fördern und zum Mitmachen anzuregen. In den vergangenen Jahren hat es viele Aktionen gegeben an denen sich Künstler/innen und interessierte Mitbürger beteiligt haben.
www.kunstverein-vakt.de

Die Ausstellung

Die diesjährige Mitmachaktion zum Thema „Frieden“, zu der wir aufgerufen hatten, war ein Erfolg: Auf 90 Bildern haben Menschen aus Halver und der näheren und weiteren Umgebung ihre ganz persönliche Vorstellung und Meinung zum Thema gestalterisch umgesetzt.

Wir freuen uns, dass wir nun hier bei Frau Asbeck das Ergebnis der Mitmachaktion präsentieren dürfen. Die beteiligten Künstler/innen - im Alter zwischen 6 und 80 Jahre - haben höchst unterschiedliche Statements abgegeben. Einige verlassen sich auf die Aussagekraft von Bildern, häufig wurden Friedenstaube oder Friedenszeichen als Motiv gewählt. Andere haben Zitate zur Grundlage ihrer Friedensbotschaft gewählt. Die Arbeiten stehen dann auch zum Verkauf. Der potenzielle Erlös soll der Flüchtlingshilfe in Halver zugute kommen.

Die Ausstellung kann noch in den nächsten 4 Wochen während der Öffnungszeiten der „Tanke – Haare und Kunst“ besucht werden.

VAKT Collage Frieden VAKT Collage Frieden VAKT Collage Frieden VAKT Collage Frieden VAKT Collage Frieden VAKT Collage Frieden VAKT Collage Frieden VAKT Collage Frieden

Fragile Matt

Samstag, 07.02.2015, 20:00 h

Irish Folk vom Feinsten

Fragile Matt

Traditionell, gefühlvoll, fröhlich, lebendig und am Besten live, mehrstimmiger Gesang umrahmt von fetzigen irischen und schottischen Tunes.

David Hutchinson: Banjo, Bodhrán, Bouzouki, Gesang
Bekannt seit Jahren in der Session Szene. Mit der Bodhrán im Arm erzählt er ganze Geschichten. Fragt man ihn nach seiner Herkunft, sagt er manchmal Kilrickle (das liegt irgendwo in Irland), mal Solingen (irgendwo im Bergischen Land). Beides ist wahr. Gemeinsam haben diese Orte, dass niemand sie kennt….

Andrea Zielke: Dudelsäckchen, Whistles, Gesang
Kleiner Power-Floh auf der Bühne. Spielt auch seit Jahren mit der bekannten Irish Music Band "Catalpa".

Katja Kleibrink: Bodhrán
Trommelt Tag und Nacht wenn man sie nur lässt. Spielt außerdem in der Wuppertaler Street-Percussion- Band "Slap Attack".

www.fragile-matt.de

Eintritt: 8 €

Stimmung in der Tanke!